Schnelle Hilfe hilft doppelt

Manfred Krimmel (Geschäftsführer der Firma Transportex) hat eine der ersten österreichischen Hilfslieferungen für die Ukraine ins Leben gerufen. Gemeinsam mit Markus Klotz (Inhaber der Firma Ganslhaut) und Peter Gschwentner schlossen sich die drei Männer zusammen, um die Sachspenden persönlich in die Ukraine zu überführen. 
In diesem Artikel erzählt Peter Gschwentner von der Hilfsbereitschaft der Österreicher_innen und den emotionalen Eindrücken, die er während seines Ukraineaufenthalts gesammelt hat.

Version vom

Manfred Krimmel als Geschäftsführer der Firma Transportex im Tiroler Niederndorf hat gute Kontakte in die Ukraine, speziell nach Odessa. Deshalb war es ihm ein Herzensanliegen, gleich nachdem bei uns via Medien die ersten Schreckensbilder der russischen Aggression eintrafen, rasch eine Hilfslieferung für die ukrainische Metropole zu initiieren.

Hilfe für jene, die es am dringendsten benötigen

Der folgende Spendenaufruf für Sachmittel war zu diesem Zeitpunkt sicherlich einer der ersten in ganz Österreich. Und die Bereitschaft der Bevölkerung zu geben war enorm. Binnen weniger Tage gingen Hilfsmittel für 14 Kleintransporter ein: unter anderem Kindernahrung, Bekleidung, Hygieneartikel, Erste-Hilfe-Notfallequipment, medizinische Gerätschaften und vieles mehr.

Markus Klotz (Inhaber der Firma Ganslhaut) und ich haben nicht lange gezögert und boten spontan unsere Hilfe an“, erzählt Peter Gschwentner.
Ganslhaut stellte neben Transportex und weiteren Privatpersonen Kleintransporter für den Transport der Güter zur Verfügung.

Und so machten sich die Männer auf, um die Hilfsgüter in der Ukraine abzuladen.

Lange Fahrt für dringend benötigte Waren

Von Niederndorf in Tirol aus ging es anschließend in zwei Tagen über Wien und Ungarn nach Rumänien, um schlussendlich in Tulcea – nahe der südukrainischen Grenze und rund 300 Kilometer südlich von Odessa – anzukommen. Die gut 2.000 Kilometer lange Fahrt war strapaziös – im Konvoi erreichten wir spätabends die Lagerhalle, in der wir alle Lkws per Hand ausluden. In den folgenden Tagen fanden unsere Hilfsgüter über ukrainische Hilfsorganisationen ein sicheres Ankommen bei den Menschen, die sie dringend benötigten“, so Peter Gschwentner.

Aber nicht nur die Fahrt war beschwerlich, sondern auch der Anblick, der sich den drei Männern bot. Dass Kriege verheerende Auswirkungen auf Wirtschaft und vor allem auf die Menschen haben, ist bekannt. Die Szenerie jedoch mit eigenen Augen zu sehen, ist etwas ganz anderes.

Beklemmende persönliche Eindrücke

Die Rückfahrt führte uns über die rumänische Kleinstadt Isaccea, ebenfalls nahe der ukrainischen Grenze. Hier wurde seitens der EU ein Auffanglager für Flüchtlinge errichtet. Bis dato hatte ich noch nie eine solche Fahrt mitgemacht und auch sonst noch keine direkten Begegnungen mit derlei Lagern oder Institutionen gehabt.
Natürlich kennt man die Bilder aus dem Fernsehen und hat dadurch bestimmte Vorstellungen, doch die Realität holte uns auf schockierende Weise ein. Beim Anblick des Lagers mit den vielen Tausenden von Flüchtlingen, angesichts der gesamten Szenerie konnten wir die Tränen nicht mehr zurückhalten: Frauen und Kinder, teils im Kinderwagen, teils an der Hand ihrer Mütter. Auch nicht Ukrainisch sprechend war klar zu verstehen, dass die Kinder nach ihren Papas fragten. Ihr ganzes Hab und Gut in kleinen Koffern …

Trotz dieser schrecklichen Erfahrung ist es dennoch schön zu wissen, dass in schwierigen Zeiten die Menschheit doch irgendwie füreinander da ist. Wir sollten viel öfters auf unsere Mitmenschen achten und zusammenhalten. Also warum nehmen wir dies nicht zum Anlass, auch außerhalb von Kriegssituationen füreinander da zu sein und uns gegenseitig zu unterstützen?

Aktuellste Artikel aus Reisen & fremde Kulturen


Gletscher, Schmelzen, Alpen, Erderwärmung
Hotspot Gletscher – so bedroht sind unsere Riesen!
Fleischlose Hütte, Alpenverein, Nachhaltigkeit
Auf zur nachhaltigen Hüttengaudi in der fleischlosen Franz-Fischer-Hütte!
Schrill, bunt, laut: Das 80er-Moderevival!

Weitere Themen


Haus & Garten

Hier finden Sie viele nützliche Tipps für Küche, Haushalt und Garten sowie die neuesten Einrichtungsideen.

Wellness & Entspannung

Entdecken Sie von Feng-Shui über Dampfbäder bis hin zur Aromamassage alles, was Ihrem Körper gut tut, Ihren Geist entspannt und Ihre Seele beschwingt.

Mode & Beauty

Alles für Ihre Schönheit: individuelle Beauty-Tipps für jeden Typ sowie die neuesten Modetrends.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie jetzt in Ihr aktives Leben mit Generali Vitality und belohnen Sie sich mit einem gesünderen Lebensgefühl. Jetzt auch online abschließbar.

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!