INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

So frisch, so fruchtig: Sorbet!

Halb gefrorenes Eis ohne Zusatz von Milch oder Obers kann so lecker sein. Sorbets bieten erfrischend leichten Eisgenuss und sind damit perfekt für heiße Sommertage!

Version vom

Wasser, Zucker und Früchte: Viel mehr brauchen Sie nicht für ein leckeres Sorbet-Eis. Die Kunst besteht darin, die richtige Konsistenz hinzukriegen. Das ist leichter gesagt als getan, denn Sorbet hat die Tendenz, Eiskristalle zu bilden. Zugesetzter Zucker verhindert das komplette Frieren. Auch der Trick mit aufgeschlagenem Eiweiß oder Bindemitteln sorgt dafür, dass das Sorbet eine herrlich weiche Konsistenz bekommt. 

Die Klassiker: Zitronensorbet, Orangensorbet

4 Portionen
Zubereitungsdauer: 15 Minuten. Ca. 1 Stunde in der Eismaschine. Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

  • 500 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • 5 Zitronen oder 3 Orangen (Schale und Saft)
  • 2 Eiweiß (alternativ etwas Xanthan oder Johannisbrotkernmehl)
  • 1 Vanilleschote oder 1 Packerl Vanillezucker

Zubereitung:

  1. Kochen Sie Zucker und Wasser zu einem Sirup auf.
  2. Waschen Sie die Zitronen oder Orangen und reiben Sie etwas Schale fein ab.
  3. Pressen Sie die Früchte aus und geben Sie den Saft sowie die Schale zum Sirup.
  4. Geben Sie die Vanille dazu.
  5. Schlagen Sie das Eiweiß auf und heben Sie es unter den erkalteten Sirup.
  6. Lassen Sie das Sorbet in der Eismaschine für etwa eine Stunde frieren.

Die Fruchtigen: Mangosorbet, Marillensorbet, Erdbeersorbet

4 Portionen
Zubereitungsdauer: 15 Minuten. Ca. 1 Stunde in der Eismaschine. Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten:

  • 200 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • 400–500 g Erdbeeren, Mango- oder Marillenfruchtfleisch
  • 1 Limette

Zubereitung:

  1. Kochen Sie Zucker und Wasser zu einem Sirup auf. Alternativ können Sie einen passenden Fruchtsaft verwenden.
  2. Waschen, schälen oder entkernen Sie die Früchte, schneiden Sie das Fruchtfleisch klein und pürieren Sie dieses mit dem Mixstab fein. Passieren Sie nach Wunsch das Fruchtpüree durch ein feines Sieb.
  3. Geben Sie das Fruchtpüree sowie etwas Limettensaft zum Zuckersirup.
  4. Lassen Sie das Sorbet in der Eismaschine für etwa eine Stunde frieren.

Tipp gegen Eiskristalle

Wer unschöne große Eiskristalle verhindern möchte, muss viel rühren oder die Flüssigkeit binden. Als Wundermittel dafür eignen sich Xanthan oder Johannisbrotkernmehl. Diese Bindemittel funktionieren auch in kalten Speisen und stabilisieren die Konsistenz, ohne den Geschmack zu verfälschen. Geben Sie wenig, wirklich nur eine Messerspitze des Pulvers zum fertigen Eis und rühren oder mixen Sie die Masse noch mal kräftig durch.

Brauche ich wirklich eine Eismaschine?

Leichter als Cremeeis lässt sich Sorbet auch ohne Eismaschine herstellen. Der Arbeitsaufwand ist allerdings beachtlich, da das Sorbet jede halbe Stunde umgerührt werden muss, damit sich keine zu großen Eiskristalle bilden. Geben Sie die vorbereitete Sorbet-Masse in eine flache Form und rühren Sie sie regelmäßig mit einer Gabel um. So zerkleinern Sie die Eiskristalle und das Sorbet wird nicht zu grob.

Die Eismaschine erledigt das von allein: Ihr Sorbet erhält eine samtige Konsistenz und der Geschmack bleibt unverwässert. Unser Tipp ist daher: Wenn Sie eine Eismaschine haben, dann verwenden Sie sie auch für Ihr Sorbet.

Sorbet: vegan oder nicht vegan?

Sorbets sind nicht automatisch vegan. Bei gekauftem Sorbet sollten Sie immer auf die Zutatenliste schauen oder den Verkäufer fragen, was drin ist. Zur Stabilisierung wird nämlich häufig Eiweiß verwendet. Alternative vegane Bindemittel sind Agar-Agar oder Xanthan.

Unser Tipp

Servieren Sie Ihr Sorbet als Aperitif mit Prosecco oder Sekt aufgefüllt.

Aktuellste Artikel aus Gesunde Rezepte


Libanesisches Taboule
Libanesisches Taboulé
Müsliriegel selber machen
Ei, Ei, Ei: gesunde Ideen rund ums Osterei

Weitere Themen


Ernährungstipps

Entdecken Sie viele leckere Tipps und Tricks, die es ihnen leicht machen, sich gesund zu ernähren.

Ernährungsformen

Finden Sie hier alles über verschiedene Ernährungsformen. Ob Paleo, vegetarisch, Rohkost, säurearm oder vegan: Hier erfahren Sie mehr.

Diät & Abnehmen

Zum Abnehmen die richtige Diät zu finden, ist gar nicht so einfach. Hier gibt’s hilfreiche Tipps und Tricks.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie noch heute in ein gesünderes Leben mit dem Gesundheits- und Belohnungsprogramm von Generali Vitality. Los gehts!

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!