INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Joghurt selbst machen – Anleitung für Beginner

Joghurt ist eines der natürlichsten Lebensmittel der Welt. Naturjoghurt ist sogar so natürlich, dass es eigentlich gar keine Zutatenliste braucht: Denn außer Milch und Milchsäurebakterien ist nichts drin.

Version vom

Die Nährwerte von Joghurt gleichen daher auch im Großen und Ganzen jenen von Milch: gutes Eiweiß, viel Calcium und meist ein geringer Fettgehalt, der natürlich davon abhängt, wie viel Fett in der verwendeten Milch enthalten ist.

Der Gehalt an Milchzucker sinkt übrigens, wenn Milch zu Joghurt wird. Die Milchsäurebakterien sorgen nämlich während des Fermentationsprozesses dafür, dass Milchzucker zu Milchsäure umgebaut wird. Das Joghurt bekommt seine charakteristische fein-säuerliche Geschmacksnote, und zusätzlich sind die Milchsäurebakterien auch noch gut für den Darm.

Wer Joghurt selbst zubereitet, weiß also nicht nur was drin ist und was nicht, sondern hat auch noch die Möglichkeit, alternative Joghurtprodukte aus Ziegenmilch oder sogar Sojadrink herzustellen. Wer laktosefreies Joghurt möchte, kann auch laktosefreie Milch verwenden.

So machen Sie Ihr eigenes Joghurt

Wenn Sie eine Joghurt-Maschine benutzen, waschen Sie die Gläser vorher sauber aus und lassen Sie sie im eingeschalteten Gerät aufwärmen.

Wenn Sie keinen Joghurtbereiter haben, heizen Sie das Backrohr auf 50 Grad auf und wärmen Sie Gläser mit 150–180 ml Fassungsvermögen darin. Anstatt eines Deckels können Sie auch Frischhaltefolie und Gummiringerl verwenden.

Joghurt selbst machen

Sie brauchen folgende Grundzutaten für 6 Gläser à ca. 150 Gramm:

  • 1 Liter Milch (oder Sojadrink)
  • 150 g Naturjoghurt (oder ungesüßtes Soja-Joghurt) als Ansatz-Joghurt für Ihre Kultur

Zubereitung:

Zubereitungsdauer: 45 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

  1. Erhitzen Sie die Milch und lassen Sie sie etwa 5 Minuten bei 90 Grad Celsius kochen.
  2. Danach lassen Sie sie auf 50 Grad Celsius abkühlen.
  3. Dann rühren Sie das Joghurt für den Ansatz ein, füllen alles in die warmen Gläser, geben den Deckel darauf oder verschließen die Gläser mit Frischhaltefolie und Gummiringerl. Anschließend stellen Sie die Gläser in den Joghurt-Bereiter oder auf mittlerer Schiene in den Backofen.
  4. Lassen Sie das Joghurt 30 Minuten bei 50 Grad reifen. Schalten Sie dann den Backofen bzw. den Joghurtbereiter aus und lassen die Joghurts für etwa 12 Stunden weiter reifen und auf Zimmertemperatur abkühlen. Bewegen Sie die Joghurtgläser in dieser Zeit nicht, sondern lassen Sie sie am besten im Backofen oder im Gerät. Danach stellen sie Ihr Joghurt in den Kühlschrank, wo es 4–5 Tage hält.

TIPP: Heben Sie ein Glas eigenes Joghurt auf, um direkt neues Joghurt produzieren zu können, wenn Sie Lust darauf haben.

Naturjoghurt muss nicht langweilig sein – so bekommen Sie verschiedene Sorten Joghurt

  1. Das eigene Joghurt kann man natürlich geschmacklich aufpeppen.
  2. Gewürze in die Milch geben: Kochen Sie eine Zimtstange, Vanilleschoten oder Nelken gleich mit in der Milch und entfernen Sie die Gewürze, bevor Sie das Ansatz-Joghurt dazugeben.
  3. Fruchtzubereitung dazugeben: geben Sie 1–2 TL heiße Marmelade auf den Boden des Joghurtglases, bevor Sie das Joghurt einfüllen.
  4. Fertigen Joghurt verfeinern: Mischen Sie Apfelmus oder pürierte Früchte in Ihr Joghurt oder zerdrücken Sie eine frische Banane mit der Gabel und geben Sie diese dazu. Schicht-Joghurt-Müsli: Schichten Sie Ihr fertiges Joghurt abwechselnd mit 1 EL Müsli in eine Schale und lassen Sie das Ganze etwas durchziehen. Dazu noch ein paar Beeren und schon ist ein gesundes Frühstück fertig.

Aktuellste Artikel aus Gesunde Rezepte


Knack, knack, Glück
Ice, Ice, Baby!
So frisch, so fruchtig: Sorbet!

Weitere Themen


Ernährungstipps

Entdecken Sie viele leckere Tipps und Tricks, die es ihnen leicht machen, sich gesund zu ernähren.

Ernährungsformen

Finden Sie hier alles über verschiedene Ernährungsformen. Ob Paleo, vegetarisch, Rohkost, säurearm oder vegan: Hier erfahren Sie mehr.

Diät & Abnehmen

Zum Abnehmen die richtige Diät zu finden, ist gar nicht so einfach. Hier gibt’s hilfreiche Tipps und Tricks.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie noch heute in ein gesünderes Leben mit dem Gesundheits- und Belohnungsprogramm von Generali Vitality. Los gehts!

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!