INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Ceviche selbst gemacht

Wenn man sich den Trend Ceviche ansieht, wirkt Sushi schon fast wie Mainstream-Food. Dabei ist Ceviche gar nicht so neu. Zumindest in Südamerika, von Peru über Kolumbien bis nach Mexiko ist es eine sehr traditionelle Art, Fisch zuzubereiten und haltbar zu machen. 

Version vom

Für Ceviche wird Fisch nicht klassisch durch Braten oder Kochen gegart, sondern mittels Säure. Meist wird dafür frischer Limetten- oder Zitronensaft verwendet. Wird der rohe geschnittene Fisch dann mit dem sauren Saft übergossen, beginnt das Eiweiß zu denaturieren, so wie das auch beim Garen passiert. Der Fisch wird von außen nach innen langsam fester, je nachdem wie lange man ihn ziehen lässt.

Andere Länder, andere Rezepte: Ceviche gibt es in verschiedenen Interpretationen auch in Mexiko oder verschiedenen Ländern Südamerikas.

Tipp: Für Ceviche eignen sich Fischsorten wie Wolfsbarsch, Zander, Heilbutt oder Kabeljau sehr gut. Auch Shrimps können auf diese Weise zubereitet werden. Weiters sollte immer nur ganz, ganz frischer Fisch verwendet werden, am besten in Sushi-Qualität. Bis der Fisch verarbeitet wird, sollte er auf Eis liegen, um bestmögliche Frische zu garantieren.

Ceviche peruvian

Zutaten für 4 Portionen:

  • 500 g frischer Wolfsbarsch
  • 125 ml Limettensaft
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • Chili
  • frischer Koriander

Dazu passt: frisches Weißbrot.

Zubereitung:

Zubereitungsdauer: 30 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

  1. Die Limetten mit der flachen Hand auf einem Holzbrett rollen, dann halbieren und auspressen.
  2. Den Fisch von der Haut befreien. Dazu vorsichtig mit einem geschärften Messer entlang der Haut gleiten. Dann den Fisch in feine Scheiben oder 1 x 1 cm große Würfel schneiden.
  3. Den Fisch in eine Porzellanschüssel geben (kein Metall) und mit Limettensaft übergießen. Schüssel abdecken und etwa 15 Minuten ziehen lassen.
  4. Je nach Dicke des Fisches und Ziehzeit gart der Fisch in wenigen Minuten. Spätestens nach 30 Minuten sollte der Fisch serviert werden, da er sonst komplett „durch“ ist.
  5. In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und in ganz feine Ringe schneiden.
  6. Knoblauch schälen und hacken.
  7. Chili und Koriander ebenso hacken.
  8. Nach der Ziehzeit den Limettensaft abgießen und Zwiebel, Knoblauch, Chili und Koriander unterheben.
  9. Die Ceviche in einer Holzschüssel oder mit Servierring anrichten und mit Brot servieren.

Mexikanische Ceviche mit Shrimps und Avocado

Zutaten für 2 Portionen:

  • 1 Avocado
  • 50 ml Zitronensaft
  • 200 g Shrimps (frisch, ohne Schale, entdarmt)
  • 1 Tomate
  • 1 Chili
  • ½ rote Zwiebel
  • 1 EL gehackter Koriander
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz

Dazu passen: Tortillachips.

Zubereitung:

Zubereitungsdauer: 30 Minuten, Schwierigkeitsgrad: einfach

  1. Die Avocado vorsichtig halbieren, den Kern herauslösen und die Schale vorsichtig entfernen (in ihr wird hinterher angerichtet!). Die Avocadohälften mit Zitronensaft beträufeln, salzen, zurück in ihre Schale legen und kalt stellen.
  2. Shrimps in Stücke schneiden.
  3. Chili waschen, entkernen und fein hacken.
  4. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden.
  5. Tomate entkernen und in kleine Würfel schneiden.
  6. Die Shrimps mit Chili und Zwiebel vermengen und mit Zitronensaft marinieren. Zugedeckt etwa 10 Minuten ziehen lassen.
  7. Danach Tomatenwürfel, gehackten Koriander und das Olivenöl hinzufügen und in den Avocadohälften servieren. Alternativ dazu kann die Avocado auch gewürfelt und untergemischt werden.

Aktuellste Artikel aus Gesunde Rezepte


So frisch, so fruchtig: Sorbet!
Libanesisches Taboule
Libanesisches Taboulé
Müsliriegel selber machen

Weitere Themen


Ernährungstipps

Entdecken Sie viele leckere Tipps und Tricks, die es ihnen leicht machen, sich gesund zu ernähren.

Ernährungsformen

Finden Sie hier alles über verschiedene Ernährungsformen. Ob Paleo, vegetarisch, Rohkost, säurearm oder vegan: Hier erfahren Sie mehr.

Diät & Abnehmen

Zum Abnehmen die richtige Diät zu finden, ist gar nicht so einfach. Hier gibt’s hilfreiche Tipps und Tricks.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie noch heute in ein gesünderes Leben mit dem Gesundheits- und Belohnungsprogramm von Generali Vitality. Los gehts!

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!