INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Kaffee? Och ne!

Kaffee gehört für viele zum täglichen Morgenritual. Aber auch wer kein Freund des braunen Muntermachers ist oder aus gesundheitlichen Gründen darauf verzichten muss, hat viele Alternativen, um sich in der Früh fit für den Tag zu machen.

Version vom

Lange Zeit beteuerten Experten, dass das Kaffee den Blutdruck in die Höhe schnellen lässt, sich schädigend auf Herz und Kreislauf auswirkt und hoher Kaffeekonsum zur Dehydrierung des Körpers führt. Alles falsch, zumindest zum Teil. Laut aktuellen Studien wird die Wahrscheinlichkeit für Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder das Herzinfarktrisiko nicht negativ beeinflusst, wenn man ein bis zwei Tassen Kaffee pro Tag trinkt.

Wunderwaffe Kaffee

Kaffee enthält, ebenso wie Tee, wichtige Antioxidantien, die vor Krankheiten schützen. Kaffee fördert zudem die Konzentration und regt den Stoffwechsel an. Lange Zeit wurde dem aromatischen Heißgetränk auch eine verdauungsfördernde Eigenschaft zuerkannt, was sich positiv auf den Magen-Darm-Trakt auswirken soll.

Andererseits darf der Konsument nicht vergessen, dass auch das Koffein eine Substanz ist, die abhängig machen kann. Deshalb sollten nur wenigen Tassen pro Tag genossen werden. Ein Gläschen Wasser dazu schadet trotzdem nicht. Denn regelmäßiges Wassertrinken über den Tag verteilt ist Grundvoraussetzung für Gesundheit und Wohlbefinden, auch wenn der Kaffeegenuss angeblich auf den Flüssigkeitshaushalt des Körpers keine Auswirkungen hat.

Pflanzliche Alternativen

Das belebende Koffein ist jedoch nicht nur in der Kaffeebohne enthalten, sondern auch in Teeblättern, Früchten der südamerikanischen Guarana-Pflanze, den Blättern des ebenfalls aus Südamerika stammenden Mate-Strauchs, sowie der westafrikanischen Kolanuss und als Zusatz in künstlich hergestellten Energy-Drinks.

Bis auf letztere sind die alternativen Koffeinlieferanten rein pflanzlich und mit ihrer ausreichenden Dosis an Koffein als Ersatz zum Muntermachen wie geschaffen. Großer Vorteil des pflanzlichen Koffeinersatzes: Die belebende Wirkung hält länger an, da die pflanzlichen Wirkstoffe erst über den Darm und nicht bereits im Magen aufgenommen werden.

Guarana

Bei Guarana, einer Lianenart, die im Amazonasgebiet beheimatet ist, sind es besonders die "glubschaugigen" leuchtend roten Beeren, die als Muntermacher und Energielieferant sehr beliebt sind. Im Gegensatz zum Kaffee soll das Guarana-Koffein auch eine länger anhaltende Wirkung haben, da die Wirkstoffe, wie erwähnt, nicht bereits im Magen freigesetzt werden, sondern weiter in den Darm wandern. Guarana wirkt konzentrationssteigernd und liefert langanhaltende Energie. Außerdem zügelt es, ebenso wie auch Mate und die Wirkstoffe der Kolanuss, den Appetit und soll Heißhungerattacken dämpfen.

Doch Vorsicht: Zu viel des Guten ist gefährlich! Bei hohem Konsum drohen Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Herzrhythmusstörungen, Zittern sowie Schlaf- und Ruhelosigkeit. Erhältlich ist es in Pulver- und Tablettenform, als Zusatz in Getränken oder in Kaugummis in Apotheken und Reformhäusern.

Mate

In seiner Heimat Südamerika werden die Blätter des Mate-Strauchs traditionell zu einem Tee verarbeitet. Die Wirkungen von Mate sind denen der Guarana-Pflanze sehr ähnlich: appetithemmend, anregend und belebend, harntreibend, mit wertvollen Antioxidatien angereichert und gesund für das Herz-Kreislauf-System, aber auch den Stoffwechsel stimulierend und förderlich für die Verdauung. Am einfachsten ist Mate als Getränk zu genießen.

Coca-Strauch + Kolanuss = Coca-Cola

Der amerikanische Limonadenriese Coca-Cola hat als einer der ersten die erfrischende Wirkung der in Westafrika beheimateten Kolanuss entdeckt und erfolgreich verwertet. Den auf Bäumen wachsenden Nüssen wird ebenso wie den oben beschriebenen Pflanzen eine stimulierende, betörende, die Verdauung anregende und den Appetit zügelnde Wirkung zugesprochen.

Die Kolanuss wird vor allem zu einem Pulver verarbeitet und Getränken aber auch Schokolade beigefügt. So ist sie in vielen Limonaden wie Coca-Cola oder den Schokotäfelchen von Scho-Ka-Kola enthalten.

Halten Sie sich wach!

Machen Sie sich munter mit den pflanzlichen Alternativen zum Kaffee, die allesamt von der Konzentration des Koffeingehalts den braunen gerösteten Bohnen in nichts nachstehen und in ihrer Wirkung sogar länger anhalten. Gerade wem Kaffee nicht schmeckt, der kann sich durch die intensiven Geschmäcker der Pflanzenwelt durchprobieren.

Aktuellste Artikel aus Ernährungstipps


Schichtdessert mit Skyr
Skyr – Fitness-Futter oder fragwürdiger Food-Trend?
Frühstücksteller mit getoastetem Vollkorn-Sandwich und Avocado
Guter Start in den Tag
Weißer Teller mit Pommes und Schale Ketchup auf einem Tisch
Fritteusen: Mehr als heiße Luft?

Weitere Themen


Ernährungsformen

Finden Sie hier alles über verschiedene Ernährungsformen. Ob Paleo, vegetarisch, Rohkost, säurearm oder vegan: Hier erfahren Sie mehr.

Diät & Abnehmen

Zum Abnehmen die richtige Diät zu finden, ist gar nicht so einfach. Hier gibt’s hilfreiche Tipps und Tricks.

Gesunde Rezepte

Essen, das nicht nur sättigt, sondern auch gut tut: Hier finden Sie einfache, saisonale und gesunde Rezepte zum Nachkochen.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie noch heute in ein gesünderes Leben mit dem Gesundheits- und Belohnungsprogramm von Generali Vitality. Los gehts!

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!