Roadtrip: So wird er einfach unvergesslich!

Mit meiner Lieblingsmusik und meiner besten Freundin im Gepäck nachts die leeren Straßen entlangfahren und bei violett-orangenem Sonnenaufgang eine kurze Pause einlegen und die Schönheit der Natur auf mich wirken lassen – das ist meine Vorstellung eines perfekten Roadtrips. Und wie ist Ihre?

Version vom

Diesen Sommer stellen sich viele die Frage: verreisen und, wenn ja, wie?

Roadtrips sind ideal für Menschen, die ihren Geldbeutel schonen und/oder die zumindest im Urlaub eine gewisse Freiheit spüren möchten. Für mich hat die Vorstellung eines Roadtrips etwas Romantisches. Heuer greife ich aber aus eher pragmatischen Gründen darauf zurück. Egal, welcher Grund auf Sie zutrifft: Roadtrips werden immer beliebter. In diesem Artikel verrate ich, was Sie dabei beachten sollten, damit Sie nicht nur wohlbehalten an Ihrer Zieldestination ankommen, sondern auch eine tolle Zeit während der Reise erleben.

Wohin soll’s denn gehen?

Einer der wichtigsten Fragen, die Sie sich von Beginn an stellen sollten, ist: Wohin wollen Sie reisen? Es kann natürlich auch spannend sein, ohne Ziel draufloszufahren, aber ich empfehle gerade bei Roadtrip-Newbies sich zumindest eine Zieldestination zu überlegen, auf die Sie zusteuern. Die gesamte Planung startet also mit dem Land, das man erkunden möchte. Im nächsten Schritt geht es dann an die Konkretisierung: Wie komme ich am besten mit dem Auto von A nach B? Eine App, die ich Ihnen dabei wärmstens empfehlen kann, ist „Roadtrippers – Trip Planner“, denn damit sehen Sie nicht nur die Strecke und die Fahrtzeit, sondern es wird auch der ungefähre Spritverbrauch angezeigt. Ganz nebenbei weist einem die App auch noch darauf hin, wo es die tollsten Sehenswürdigkeiten zu bestaunen gibt.

Wenn Sie schon mal das Handy in der Hand haben, schauen wir uns den passenden Wegweiser an – egal ob oldschool mit Stadtplan oder moderner mit digitalem Navigationssystem. Eines ist sicher: Ein Wegweiser in einem fremden Land ist unumgänglich! Ich greife immer auf mein Smartphone zurück. Erkundigen Sie sich aber vorab über eventuelle Roaminggebühren – das erspart einen Schreck bei der nächsten Handyabrechnung! Am besten besorgen Sie sich eine ausländische SIM-Karte mit Guthaben, damit Sie den Datenverbrauch besser im Blick haben. Aber auch die beste Technik kann versagen, denn gerade überhitzte Akkus neigen oft dazu, sich trotz genügender Akkuleistung abzuschalten. Deswegen ist es empfehlenswert, auch einen herkömmlichen Stadtplan mitzunehmen – selbst dann, wenn Sie etwas brauchen, um sich damit zurechtzufinden.

Die richtige Route

Natürlich darf die richtige Route nicht fehlen. Ich bin eine wahre Sonnenanbeterin und deshalb zieht es mich jeden Sommer in Richtung Süden. Wenn Sie’s auch heiß mögen, kann ich Ihnen Roadtrip-Routen in Spanien z. B. auf Mallorca empfehlen. Bella Italia, vor allem entlang der Toskana, ist auch wunderschön und besonders beliebt bei Autoreisenden.

Ein bisschen Spontanität darf natürlich auch nicht fehlen. Wer nicht alles bis ins kleinste Detail planen möchte, für den ist die „momondo“-App vielleicht das Richtige. Denn mit der Funktion „Heute Abend in meiner Nähe“ sehen Sie, welche Zimmer am jeweiligen Abend in Ihrer Umgebung noch frei sind.

Andere Länder, andere Sitten

Das gilt nicht nur bei Umgangsformen oder Essensvorlieben, sondern auch bei der Einreise und im Straßenverkehr. Erkundigen Sie sich unbedingt vor Reiseantritt über die jeweiligen Einreisebestimmungen und Verkehrsregeln der Länder, die Sie bereisen. Das können Sie über verschiedenste Tourismusbehörden oder den ÖAMTC tun. Bedenken Sie, dass Sie eventuell einen internationalen Führerschein benötigen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Ein Roadtrip wäre kein Roadtrip ohne die passende Musik!

Die Musik ist bei Autoreisen genauso wichtig wie die richtige Ausrüstung!
Neben USB-Kabel oder kabellosen Lautsprechern darf also die perfekte Playlist nicht fehlen. Was für ein Glück, dass wir sogar daran gedacht haben! Mehr Drive für Ihre Autofahrt finden Sie hier.

Zwischenstopp macht Freude

Egal, ob Sie sich die Füße ein wenig vertreten möchten oder ob Sie eine „Pipipause“ einlegen müssen: Um einen oder vermutlich mehrere Zwischenstopps kommen Sie nicht umhin. Kaum etwas ist unangenehmer, als mit voller Blase vor einem WC zu stehen, dieses aber nicht benutzen zu können, weil Sie kein Kleingeld dabeihaben. Besonders ärgerlich ist es, wenn Sie nachts reisen und Raststättenklos nicht besetzt sind! Aus diesem Grund habe ich immer ein paar 50-Cent-Münzen einstecken.
In Zeiten von Corona sollten Sie aber natürlich auch genügend FFP2-Masken und Desinfektionsmittel einpacken.
Auch wenn Sie keinen Drang verspüren, empfehle ich Ihnen alle zwei Stunden eine kurze Pause einzulegen und etwas herumzulaufen. Das tut nicht nur dem Körper gut, sondern Sie können sich hinterher wieder besser auf die Straße konzentrieren.

Die Sicherheit fährt mit!

Egal, wohin die Reise geht – ein Warndreieck und Reserverad sind ein absolutes Muss! Auch ein Startkabel, ein Extra-Benzinkanister und das Wissen darüber, wie man einen Reifen wechselt, ersparen so manches Desaster. Dass Sie immer Ihren Führerschein und Fahrzeugpapiere dabeihaben sollten, versteht sich von selbst.
Falls Sie in Hotels übernachten möchten, sollten Sie daran denken, dass Sie eventuell einen negativen Corona-Test vorweisen müssen. Da ist vorplanen und sich danach erkundigen, wo es Teststationen gibt, das A und O.
Aber auch genügend Wasser, bequeme Bekleidung und eine Kamera, um unvergessliche Momente festzuhalten, sollten nicht fehlen. Klar, jeder will schnell ans Ziel kommen – aber lieber einmal mehr eine Pause einlegen, als übermüdet weiterzufahren! Wenn Sie sich in Bezug auf den Zustand einer Straße unsicher sind, empfiehlt es sich, vorher beim örtlichen Straßenverkehrsamt anzurufen. Ich fahre vor allem bei abgelegenen Straßen niemals bei Nacht.

Fazit

Wer aus dem sonst so durchorganisierten Arbeitsalltag entfliehen möchte oder ein kleineres Budget zur Verfügung hat, für den ist ein Roadtrip genau das Richtige. Wer die Reise aber nicht ganz dem Zufall überlassen möchte, kann sich im Vorfeld schon grob überlegen, wohin es gehen soll. Auf diese Weise erleben Sie eine entspannte, aber dennoch aufregende Reise, mit unvorhersehbaren Begegnungen und Orten, die sonst unentdeckt geblieben wären.
Jetzt heißt es nur mehr anschnallen und gute Fahrt!

Spotify Playlist: Roadtrip

Unsere Playlist ist nicht nur bei Roadtrips die perfekte musikalische Begleitung, sondern auch bei kürzeren Autofahrten.
 

Aktuellste Artikel aus Reisen & fremde Kulturen


Radfahren mit dem Hund, Radwandern
Radwandern: Urlaub auf zwei Rädern Teil 1
Berge sauber halten, Mädchen
Im Kampf gegen das Müllproblem in den Bergen
Wachau, Weinberge, Wein trinken
Wachau – Wein, Wandern, Wellness

Weitere Themen


Haus & Garten

Hier finden Sie viele nützliche Tipps für Küche, Haushalt und Garten sowie die neuesten Einrichtungsideen.

Wellness & Entspannung

Entdecken Sie von Feng-Shui über Dampfbäder bis hin zur Aromamassage alles, was Ihrem Körper gut tut, Ihren Geist entspannt und Ihre Seele beschwingt.

Mode & Beauty

Alles für Ihre Schönheit: individuelle Beauty-Tipps für jeden Typ sowie die neuesten Modetrends.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie jetzt in Ihr aktives Leben mit Generali Vitality und belohnen Sie sich mit einem gesünderen Lebensgefühl. Jetzt auch online abschließbar.

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!