INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Kunterbunt und Querbeet – Upcycling im Garten

Zum Frühlingsbeginn steht nicht nur der Frühjahrsputz an, auch der Garten will nach dem Winter wieder auf Vordermann gebracht werden. Wie gut, dass sich beides miteinander kombinieren lässt. Wie? Mit kreativen Upcycling-Ideen.

Version vom

Vieles, was Sie eigentlich schon längst wegwerfen wollten, kann im Garten noch einmal zum Einsatz kommen – als ausgefallenes Deko-Stück oder als praktischer Helfer für HobbygärtnerInnen. Ihrer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Also begeben Sie sich auf Schatzsuche im Keller, in der Garage oder in der Abstellkammer. Gebrauchte Gegenstände transportieren nicht nur häufig persönliche Erinnerungen, sie verleihen dem Garten auch einen ganz individuellen Charakter. Deko aus dem Baumarkt oder dem Gartencenter kann schließlich jeder kaufen. Das antike Möbelstück von der Urgroßtante haben aber nur Sie in der Garage. Und auch wenn es nicht zu Ihrer Wohnzimmereinrichtung passt, ist es zum Wegwerfen trotzdem vielleicht viel zu schade. Mit ein wenig Fantasie findet so manches alte Stück den neuen Ort der Bestimmung.

Out of the box …

… so sollte Ihr Motto bei der Suche nach Upcycling-Ideen für Ihren Garten lauten. In dem einen oder anderen verstaubten Karton verbirgt sich bestimmt auch bei Ihnen zu Hause noch das ein oder andere Deko-Highlight. Um dem auf die Spur zu kommen, kann es aber auch nötig sein, dass Sie auch out of the box denken. Zweckentfremdung ist das Stichwort! Ein altes Nudelsieb wird zur Blumenampel, ein ausgedienter Autoreifen zum Blumenbeet, ein verrostetes Fahrrad zum Pflanzenständer und ein ausgebeulter Kochtopf zum Pflanzgefäß. Alles ist möglich. Auf der Suche nach ausgedienten Gegenständen, die sich upcyceln lassen, habe ich zumindest in Gedanken auch immer schon Pinsel und Farbe dabei. Ein frischer Anstrich lässt so manches, was eigentlich für den Sperrmüll gedacht war, wieder in neuem Glanz erstrahlen. So werden zum Beispiel aus alten Kochlöffeln individuell beschriftete Schilder fürs Kräuterbeet und aus verwitterten Möbeln bunte Sitzgelegenheiten oder Abstellflächen auf dem Rasen.

Alleskönner Plastikflasche

Nicht nur vor dem Schrottplatz, sogar vor einem Ende in der Mülltonne können pfiffige Wiederverwendungsideen retten. Das beste Beispiel dafür sind die vielen Einsatzmöglichkeiten für Plastikflaschen im Garten. Mit wenigen Handgriffen lässt sich aus PET-Flaschen so einiges basteln – vom Vogelfutterspender bis zur cleveren Bewässerungshilfe.

Das sind meine Lieblingstipps für die leeren Behälter von Mineralwasser, Limonade & Co.:

DYI-Gewächshaus

Viele junge Pflanzen gedeihen besser, wenn sie nicht schutzlos Wind und Wetter ausgesetzt sind. Im Handel sind freilich kleinere und größere Treibhäuser für den eigenen Garten erhältlich. Aber hätten Sie gedacht, dass eine Plastikflasche genauso effektiv wie ein Gewächshaus sein kann? Ich war von diesem Tipp genauso überrascht wie vom anschließenden Wachstum meiner Setzlinge. Schneiden Sie bei einer Plastikflasche einfach mit einem Cuttermesser den Boden weg und schrauben Sie den Verschluss ab, damit die Luft zirkulieren kann – fertig ist das DYI-Treibhaus. Die Flasche wird einfach über den Setzling gestülpt und in der Erde festgesteckt und schützt zarte Pflänzchen so vor Kälte und Sturm.

Vogelfutter aus der Flasche

Ich bin zwar keine Ornithologin, trotzdem gibt es für mich nichts Schöneres, als beim ersten Kaffee in der Früh die Vögel im Garten zu beobachten. Deshalb biete ich Vogelfutter nicht mehr nur im Winter, sondern das ganze Jahr über an. Ihnen geht es genauso? Hier verraten wir Ihnen, worauf Sie besonders achten müssen, damit sich die kleinen Piepmätze bei Ihnen wohlfühlen. Dazu gehört natürlich auch ein einladendes Buffet. Und wenn Sie jetzt sowieso schon dabei sind, Plastikflaschen wieder aus dem Müll zu holen, dann nehmen Sie doch am besten auch gleich noch eine Flasche mit, die Sie zum Futterspender umfunktionieren.

So einfach geht’s: Waschen Sie die Falsche innen und außen sauber und lassen Sie sie gründlich trocknen. Das ist besonders wichtig, damit das Vogelfutter in der Flasche nicht verklebt oder durch die Feuchtigkeit verdirbt. Mit einem Schraubenzieher oder einem Nagel bohren Sie anschließend vorsichtig zwei gegenüberliegende Löcher in die Flasche. Durch diese Löcher stecken Sie einen Holzstab, der als Sitzgelegenheit für die gefiederten Freunde dient. Oberhalb des Holzstabes müssen Sie noch ein weiteres Loch in das Plastik bohren. Dieses sollte groß genug für ein Vogelschnäbelchen sein. Damit ist das selbst gemachte Vogelfuttersilo schon fertig und kann mit Samen, Kernen und Nüssen befüllt werden. Am Schraubverschluss lässt sich mit Draht oder einer wetterfesten Schnur ganz leicht eine Aufhängung befestigen. Schon können Sie das Vogelhäuschen der etwas anderen Art an einer geeigneten Stelle im Garten platzieren.

Urlaubsvertretung für Hobbygärtner

Sie haben Garten und Balkon auf Vordermann gebracht und möchten sich jetzt ein bisschen Urlaub gönnen? Ich stehe in dieser Situation immer wieder vor der Entscheidung, ob ich nun den Nachbarn meinen Schlüssel anvertrauen oder Freunde zum Gießen durch die halbe Stadt jagen soll. Zum Glück kann eine alte Plastikflasche auch beim Verreisen ohne schlechtes Gewissen wertvolle Dienste leisten. Schon mit wenigen Handgriffen wird sie zum zuverlässigen Bewässerungshelfer und Sie werden zum unabhängigen Reiseprofi. Schneiden Sie dafür einfach das untere Drittel der Flasche mit einem Cuttermesser ab. In den Schraubverschluss bohren Sie mit einem Schraubenzieher oder einem Nagel einige kleine Löcher. Bevor es ab in den Urlaub geht, stecken Sie die Flasche einfach kopfüber in der Erde fest und füllen Sie mit Wasser. So müssen Sie sich ums Gießen für ein paar Tage keine Sorgen mehr machen.

Sie sehen: Der gestalterischen Freiheit im eigenen Garten und den Einsatzmöglichkeiten für Upcycling sind keine Grenzen gesetzt. Kombinieren Sie nach Lust und Laune verschiedene Gegenstände und Verwendungszwecke und genießen Sie die Gartensaison in vollen Zügen.

Aktuellste Artikel aus Haus & Garten


Tipps gegen die Hitze, Last Minute Tipps, SOS, Sommer
30 Grad und es wird noch heißer – so überstehen Sie die Sommerhitze
Echt scharf! So gelingt der Brutzelspaß
Balkonien, Alternativurlaub, Pflanzen
Urlaubsparadies Balkonien

Weitere Themen


Reisen & fremde Kulturen

Ob einmal um die ganze Welt oder nur in ein anderes Bundesland, hier sammeln wir alles zum Thema Reisen.

Wellness & Entspannung

Entdecken Sie von Feng-Shui über Dampfbäder bis hin zur Aromamassage alles, was Ihrem Körper gut tut, Ihren Geist entspannt und Ihre Seele beschwingt.

Mode & Beauty

Alles für Ihre Schönheit: individuelle Beauty-Tipps für jeden Typ sowie die neuesten Modetrends.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie noch heute in ein gesünderes Leben mit dem Gesundheits- und Belohnungsprogramm von Generali Vitality. Los gehts!

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!