INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Was ist eine Kalkschulter?

Kalk ist ein lästiges Problem. Vor allem dann, wenn er sich im eigenen Körper ansetzt und dort zu Schmerzen und Bewegungsverlust führt. 

Version vom

Ob Bierkisten schleppen, Kämmen, Winken: Die Schulter ist ein viel beanspruchtes Multitalent. Dementsprechend groß ist die Beeinträchtigung, wenn sie schwächelt – wie bei der Kalkschulter. 

Wenn die Schulter schmerzt

"Ich verspürte einen höllischen Schmerz und konnte den Arm nicht mehr bewegen", erzählt Sabine L., 49. Was der Lehrerin mehr als einmal die Tränen in die Augen trieb, waren die Beschwerden einer Kalkschulter im fortgeschrittenen Stadium. Besonders oft betroffen sind Frauen zwischen 30 und 50 Jahren, Freizeitsportlerinnen wie Couch Potatoes, Schlanke wie Molligere. "Bei einer Kalkschulter handelt sich um eine umschriebene Ansammlung von Kalk im Inneren einer Schultersehne", erklärt der Wiener Orthopäde und Schulterspezialist Bernhard Kriegleder, auch Oberarzt im Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Wien.

Ursache unklar

Warum Männer weniger gefährdet sind und wie sich die eigenartige altersmäßige Häufung erklärt, ist noch unklar. Das gilt letztendlich auch für die Ursache, derzeit geht man aber von einer Durchblutungsstörung aus. "Dafür würde sprechen, dass Kalkdepots sich fast immer an der Stelle der Sehne befinden, die von Haus aus die schlechteste Durchblutung aufweist", sagt Kriegleder.

Kalkschulter: häufig ohne Beschwerden

Wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge findet man auch bei bis zu 20 Prozent aller schultergesunden Menschen eine Kalkschulter. Nicht immer macht sich diese also unangenehm bemerkbar. Röntgen- bzw. Ultraschallbild und Symptome sind somit zweierlei. Und so kommen immer wieder Patienten in Kriegleders Praxis, die sich unnötig sorgen, nachdem sie ihren Befund gelesen bzw. die Kalkschulter gegoogelt haben. Umgekehrt muss, was der Laie für Kalkschulter-Schmerz hält, keiner sein. "Es kann sich etwa auch um ein Zervikalsyndrom, also um von der Halswirbelsäule ausgehende Beschwerden handeln." 

Symptome

Ist tatsächlich die Kalkschulter der Übeltäter, macht zu Beginn das seitliche Heben des Armes Probleme. "Durch den Kalk wird die Sehne aufgerieben, die dann nicht mehr problemlos unter dem Schulterdach durchgleiten kann", erklärt Kriegleder. Die ständige Reibung verursacht eine Reizung des Schleimbeutels, eines kleinen, mit Flüssigkeit gefüllten Hautpolsters, der sich zwischen Sehne und Schulterdach befindet. "Das führt letztlich zu chronischen Schmerzen." Diese strahlen in der Regel in den Oberarm aus und rauben den Betroffenen teilweise den Schlaf.

Die Beschwerden sind allerdings nicht immer gleich stark. Mal kann man völlig schmerzfrei sein, mal den Arm vor lauter Schmerzen kaum bewegen. Auch der Verlauf ist unterschiedlich. Das schlimmste Szenario: Das Kalkdepot platzt auf und entleert sich in den Schleimbeutel, was, wie im Fall von Sabine L., zu höllischen Schmerzen führt. Hinzu kommt das Risiko, dass sich die Schulterkapsel entzündet und das Gelenk steif wird. "Das ist noch sehr viel lästiger und langwieriger als die Kalkschulter selbst", so Kriegleder. Mit viel Glück kann sich das Kalkdepot aber ebenso klammheimlich und ohne Beschwerden auflösen.

Eine Kalkschulter ist keine Seltenheit: Bis zu 20 Prozent der Menschen sind betroffen - unabhängig von Fitnesslevel und Co.

Aktuellste Artikel aus Körper & Sinne


Atmen hilft immer
Hände einer Frau beim Stricken
PECH bei Sehnenscheidenentzündung
Frau schneidet Gemüse
Top Food und No Gos bei PCOS

Weitere Themen


Gesunde Lebensweise

Von Allergien über Diabetes bis hin zu Krebserkrankungen: Hier erfahren Sie alles über Symptome, Ursachen, Vorsorge- und Therapiemöglichkeiten.

Haus- & Naturheilmittel

Entdecken Sie alles rundum alternative Heilmittel: von Medizin aus der Natur bis hin zu Homöopathie und altbewährten Hausmitteln.

Psyche & Lebenshilfe

Erfahren Sie, was das Leben leichter macht. Wie Sie Ängste überwinden, Trennungen bewältigen und Burn-outs verhindern. Einfach alles, was Ihrer Seele gut tut.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie noch heute in ein gesünderes Leben mit dem Gesundheits- und Belohnungsprogramm von Generali Vitality. Los gehts!

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!