Intention: Die herzige Cousine der kaltblütigen Vorsätze

Kalenderwoche 3. Die Feierlichkeiten sind verdaut, die Euphorie des Neubeginns erloschen. Der Alltagstrott kehrt wieder ein: Arbeit, Haushalt, Beziehung, Familie – das Leben nimmt seinen gewohnten Lauf. Die angekündigte Veränderung bleibt aus. Die Neujahrsvorsätze sind längst über den Haufen geworfen oder schon ganz in Vergessenheit geraten. Und das ist auch in Ordnung.

Version vom

Kein Platz für Schuldgefühle

Falls es Ihnen so geht wie eingangs beschrieben, glauben Sie mir eins: Sie sind nicht allein. Nehmen Sie es sich nicht übel, falls Sie Ihre Diät schon gebrochen oder den strikten Workout-Plan doch nicht zu 100 Prozent umgesetzt haben. Vielleicht haben Sie sich zu viel auf einmal vorgenommen. Vielleicht hat sich Ihre Situation verändert. Vielleicht haben Sie auch einfach keine Lust mehr auf das, was Ihnen vor ein paar Wochen noch irrsinnig wichtig erschien. Auch das ist in Ordnung. Prioritäten ändern sich, Zeiten ändern sich, Sie ändern sich. Lassen Sie das zu, ohne sich dafür zu verurteilen. Und lassen Sie gemeinsam mit den überholten Neujahrsvorsätzen auch sämtliche Schuldgefühle los.

Warum Neujahrsvorsätze nicht funktionieren

Neujahrsvorsätze und -ziele haben meist eines gemeinsam: Sie sind starr und theoretisch. Das Leben hingegen ist voller Bewegung und praktisch. Deshalb sind Vorsätze oft zum Scheitern verurteilt. Diese Formulierung ist wichtig, denn sie zeigt: Es sind die Vorsätze, die scheitern – nicht wir. Es ist das Konzept, das wir erstellt haben, ohne die Realität einzubeziehen, das nicht funktioniert. Das ist nur insofern unsere Schuld, als dass wir geglaubt haben, was uns gesagt wurde: „Man muss sich Ziele setzen! Und SMART (spezifisch, messbar, attraktiv, realistisch, terminiert) müssen sie sein! Klar definiert, mit Datum versehen, greifbar, konkret, umsetzbar. Jede Abweichung ist mit Versagen gleichzusetzen.“

How about no?

Mag sein, dass dieser Ansatz auf dem Papier Sinn ergibt: in einer Scheinwelt, in der alles nach dem Prinzip von Ursache und Wirkung funktioniert und man sämtliche Einflüsse auf das Endergebnis kontrollieren kann. 

Aber das wahre Leben sieht anders aus: Es verläuft zyklisch, nicht linear, es ist komplex, nicht klar definierbar; vielseitig vernetzt und nicht isoliert. Und genau deshalb machen Ziele, wie wir sie kennen und gelernt haben, oft absolut keinen Sinn.

Weniger Vorsätze, mehr Intention

Intention. Es ist ein bisschen zum Buzzword geworden, in den spirituell angehauchten Untergruppen der Persönlichkeitsentwicklung-Community: Intention. Intentionen setzen, Intentionen haben, sich mit seinen Intentionen verbinden. Ja, eh – aber was um alles in der Welt soll das heißen?

Intentionen sind Absichten, Herzenswünsche und Einladungen. Sie entstehen aus der Antwort auf folgende Fragen: Was wünsche ich mir wirklich? Worauf möchte ich meinen Fokus und meine Aufmerksamkeit legen? Worin möchte ich meine Zeit und Energie investieren? Wovon möchte ich mehr in mein Leben rufen, wofür möchte ich Platz schaffen, was möchte ich loslassen? Wie möchte ich mich fühlen?

Wahre Veränderung kommt von innen

Intentionen kommen aus dem Herzen, während Ziele meist sehr kopflastig sind. Intentionen setzen sich damit auseinander, warum wir wollen, was wir wollen, und wie es sich anfühlen soll. Intentionen sind flexibel in ihrer Erfüllung und erlauben verschiedene Wege, Veränderungen und Anpassungen. 

Sie sind mit keiner Deadline versehen, weil sie auf der Idee basieren, dass alles zu seiner Zeit kommt. Intentionen weisen die Richtung, ohne sich auf etwas zu verkrampfen. Sie können klar und konkret sein und dennoch Platz lassen für das Leben, wie es nun mal ist: chaotisch, voller Veränderung, unvorhersehbar, komplex. Intentionen können auch so selten oder oft wie gewünscht gesetzt werden: von täglich über jährlich bis hin zu in bestimmten Situationen. Wie gesagt: Intentionen sind flexibel. Seien wir es auch.

Neuausrichtung

Bevor Sie sich das nächste Mal schlecht fühlen, weil Sie ein Ziel nicht erreicht haben, nehmen Sie sich einen Moment Zeit und evaluieren Sie neu. Jeder Tag ist ein Neubeginn. Anstatt uns also krampfhaft an unseren Neujahrsvorsätzen festzuklammern, fangen wir einfach noch mal von vorne an: Was wünschen Sie sich dieses Jahr? Hören Sie in sich hinein und gönnen Sie Ihrem logischen Verstand einmal eine Pause. 

Was sagt Ihr Herz? Wonach sehnen Sie sich? Worauf möchten Sie Ihren Fokus und Ihre Aufmerksamkeit legen? Worin möchten Sie Ihre Zeit und Energie investieren? Wovon möchten Sie mehr in Ihr Leben rufen, wofür möchten Sie Platz schaffen, was möchten Sie loslassen? Wie möchten Sie sich fühlen? Ähnlich wie beim Lifestyle Design geht es beim Setzen von Intentionen um Emotionen und Bilder, die möglichst konkret sein sollten.

Intentions-Booster

Besonders kraftvoll sollen Intentionen übrigens sein, die man sich zu Neumond setzt. Auch ritueller Kakao kann diesen Prozess unterstützen – wirkt die Wunderbohne aus dem Regenwald doch herzöffnend und anregend. So hilft uns das Getränk dabei, unsere Intentionen aus dem tiefsten Inneren hervorzubringen, anstatt doch wieder zu den kopflastigen und gesellschaftlich akzeptierten Klassikern wie „gesünder ernähren“ und „mehr Sport treiben“ zurückzufallen. 

Auch das „Warum“ spielt beim Setzen von Intentionen eine besonders wichtige Rolle. Unsere Absichten zu begründen, schafft Klarheit und stellt sicher, dass es sich dabei wirklich um Herzenswünsche und nicht um Anforderungen von außen oder aktuelle Trends handelt. 

Und zu guter Letzt gilt wie so oft: aufschreiben! Das gibt dem Ganzen noch mal Form und Fokus und dient auch als Erinnerung. 

In diesem Sinne lade ich Sie ein, die folgende Frage ganz spontan und aus dem Herzen heraus für sich zu beantworten: Was ist Ihre Intention für 2021?

Aktuellste Artikel aus Körper & Sinne


Duschen, Hygiene, sich waschen
Ab unter die Brause!
Mentaltraining, Psychische Stärke
Vier Übungen für Ihre mentale Stärke
Wenn die Hormone im Frühling Tango tanzen

Weitere Themen


Gesunde Lebensweise

Von Allergien über Diabetes bis hin zu Krebserkrankungen: Hier erfahren Sie alles über Symptome, Ursachen, Vorsorge- und Therapiemöglichkeiten.

Haus- & Naturheilmittel

Entdecken Sie alles rundum alternative Heilmittel: von Medizin aus der Natur bis hin zu Homöopathie und altbewährten Hausmitteln.

Psyche & Lebenshilfe

Erfahren Sie, was das Leben leichter macht. Wie Sie Ängste überwinden, Trennungen bewältigen und Burn-outs verhindern. Einfach alles, was Ihrer Seele gut tut.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie jetzt in Ihr aktives Leben mit Generali Vitality und belohnen Sie sich mit einem gesünderen Lebensgefühl. Jetzt auch online abschließbar.

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!