INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Körper und Geist im Einklang mit Fasten

Sich selbst wieder in Schwung bringen - eine Fastenwoche tut gut und gibt Ihnen neue Energie.

Version vom

Denken Sie bei der Fastenwoche bloß nicht daran, worauf Sie verzichten müssen. Die Versuchungen lauern an jeder Ecke und hat man dann doch einmal genascht, schlägt das schlechte Gewissen förmlich auf den Magen. Doch: Das muss nicht nicht sein! Fasten heißt nicht, auf etwas zu verzichten. Fasten ist ein Weg, sich selbst etwas zu schenken. 

Der Entlastungstag (1 Tag)

Am Beginn der Fastenwoche steht der Entlastungstag. Er ist die Zäsur, der Trennstrich, zwischen dem lauten, hektischen Alltag und den stillen und besinnlichen Fastentagen, zwischen konsumieren und Verzicht üben.
So soll der Entlastungstag aussehen:

  • Mehr als sonst trinken: 3 bis 4 Liter Flüssigkeit (Wasser, Kräutertees, Obst- und Gemüsesäfte; keine gesüßten oder alkoholischen Getränke!).
  • Abschied von Kaffee und Kuchen: Süßigkeiten und andere Genussmittel (Alkohol, Nikotin, Kaffee) weglassen.
  • Reduktionskost: Sie nehmen Speisen zu sich, die leicht verdaulich und ballaststoffreich sind (Reis- oder Kartoffelgerichte, gedünstetes Gemüse, Frischkost und Salate).
  • Loslassen: Sie beginnen mit dem Verzicht auf Radio, Fernsehen und Zeitung. Der Alltagsstress soll draußen bleiben.

Die Fastentage (5 Tage)

Die Fastenwoche hat fünf Fastentage. Der tägliche Ablauf sieht etwa so aus:

  • In der Früh Aktives Erwachen, Morgengang, wiegen.
  • Am Vormittag Gymnastik, Spaziergang oder am Fenster Frischluft tanken. Trinken.
  • Mittags Fastensuppe (Gemüseabsud), Mittagsruhe mit Leberwickel.
  • Am Abend Abendtrunk: verdünnter Obst- oder Gemüsesaft. Entspannungsübung.
  • Nachts Für warme Füße sorgen (Wärmeflasche). Schlaftee trinken. Fenster öffnen.

Die Aufbautage (3 Tage)

Die drei Aufbautage dienen der Umstellung des Organismus wieder auf die Ernährung von außen. Nach dem Fasten darf nicht sofort wieder normal zu essen begonnen werden; der Körper braucht Zeit, die Produktion der Verdauungssäfte muss erst wieder anlaufen.

Der Kostaufbau geschieht bewusst langsam:

  • Erster Tag: Ein Apfel oder eine Karotte; Kartoffelsuppe; Buttermilch.
  • Zweiter Tag: Getreidesuppe; Frischkost-Salatteller; Buttermilch und Fastenbrot.
  • Dritter Tag: Frischkornmüsli; Sauerkraut-Apfel-Frischkost; Hirse-Tomaten-Suppe, Fastenbrot.

Fastenbrechen - Fest der Fastenwoche

Die erste feste Nahrungsaufnahme ist ein Ereignis. Der Faster nimmt sich dafür besonders viel Zeit, verzehrt andächtig und schweigend seinen Apfel.

Nehmen Sie die Fastenwoche als Anlass dafür, einen kleinen Neustart im Alltag einzubauen. Frohes Fasten! 

Aktuellste Artikel aus Gesunde Lebensweise


Frau hält Hände über den Bauch
Da freut sich der Darm
schlafende Frau und Mann
Schlafen Frauen anders als Männer?
Drei Motivationsbooster

Weitere Themen


Haus- & Naturheilmittel

Entdecken Sie alles rundum alternative Heilmittel: von Medizin aus der Natur bis hin zu Homöopathie und altbewährten Hausmitteln.

Körper & Sinne

Alles über die Vorgänge Ihres komplexen Körper und die besten Tipps gegen alltägliche Probleme wie Schlaflosigkeit, Schnarchen und Stress.

Psyche & Lebenshilfe

Erfahren Sie, was das Leben leichter macht. Wie Sie Ängste überwinden, Trennungen bewältigen und Burn-outs verhindern. Einfach alles, was Ihrer Seele gut tut.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie noch heute in ein gesünderes Leben mit dem Gesundheits- und Belohnungsprogramm von Generali Vitality. Los gehts!

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!