Gut hydriert ist halb gewonnen

Wer viel trinkt, der viel gewinnt – auf zur Höchstform mit Ihrem DIY-Sportgetränk!

Version vom

Ob im Turnbeutel oder im Schulrucksack – schon als Kind haben wir immer eine Trinkflasche dabei. Denn Wasser gilt nicht umsonst als unser Lebenselixier. Die obligatorische Sportflasche sollte man aber auch als Erwachsener immer griffbereit haben. Warum Sportgetränk aber nicht gleich Sportgetränk ist und wie Sie sich Ihr isotonisches Sportwasser ganz einfach selbst zaubern können, erfahren Sie hier.

Nasse Fakten

Man sieht’s uns zwar nicht an, aber unser Körper besteht tatsächlich zu rund 70 Prozent aus Wasser. Das meiste davon wird durch den Blutkreislauf geschleust, aber auch unser Gehirn und unsere Muskulatur schwimmen – sprichwörtlich – nur so vor sich hin. Es erklärt sich also von selbst, weshalb Trinken lebensnotwendig ist. Durch ausreichende Flüssigkeit beugen wir nicht nur Kopfschmerzen, Müdigkeit und Konzentrationsschwierigkeiten vor. Das Trinken von Sportgetränken boostet außerdem die Spritzigkeit unserer Muskulatur, versorgt unseren Körper mit den notwendigen Mineralstoffen und hilft ihm bei der Wärmeregulierung.

Ohne Schweiß kein Preis!

Wer kennt sie nicht, die gefürchteten weiß umrandeten Flecken auf den Trainingsklamotten? Doch was passiert wirklich, wenn wir im Training schwitzen? Der Körper beginnt unser System auf Arbeitstemperatur zu kühlen. Dabei verleihen Mineralien wie Kalium, Magnesium und Natrium unserer Kühlflüssigkeit den salzigen Geschmack und verlassen in Form von Schweiß unseren Körper. Was also unseren Geruchssinn gerne mal auf die Probe stellt, ist eigentlich ein Signal unseres Körpers. Er zeigt uns, dass es wichtig ist, für ausreichend Nachschub zu sorgen. Denn je ausgeglichener unser Elektrolythaushalt, desto besser unsere Leistung.

Wie viel ist genug?

Wenn wir beim Laufen schwitzen, verliert unser Körper im Schnitt das 1,5-Fache an Flüssigkeit. Das bedeutet also, dass er auch dementsprechend mehr Treibstoff braucht, um die Geschwindigkeit beibehalten zu können. Da unser Durstgefühl aber erst einsetzt, wenn der Körper kurz vor dem Leistungsabfall steht, sollten Sie bestenfalls schon vor dem Durstgefühl mit dem Trinken starten. 

Je nach Trainingsintensivität variiert die empfohlene Trinkmenge. Eine Faustregel besagt, dass bei körperlicher Bewegung ohne sichtbaren Schweiß auf der Haut 0,5 Liter Wasser pro Stunde ausreichen. Wird der Schweiß aber deutlich sichtbar, sind wir schon bei einem Liter pro Stunde beim Sport. Kommt es zu den besagten Flecken und der Schweiß tropft nur so von der Stirn, können sogar bis zu drei Liter pro Stunde notwendig sein.

Achtung vor der Sportgetränk-Falle!

Von überteuerten Koffeingetränken bis hin zu isotonischen Zuckerbomben – das Angebot im Supermarkt ist quasi grenzenlos. Damit der Griff zur Flasche aber kein Griff ins Klo wird, gibt es ein paar Dinge zu beachten.

Geschmacklich soll es zwar munden, aber von Getränken mit Kohlensäure halten Sie besser Abstand. Die Bläschen können Ihrem Magen nämlich ganz schön zu schaffen machen und während des Trainings zu nervigen Bauchschmerzen führen. Auch Softdrinks, Smoothies und Energydrinks können Sie mit gutem Gewissen im Regal stehen lassen, denn sie stecken, wie auch die gern verkauften „Sportgetränke“, meist voller Zucker. Der sorgt zwar für einen kurzen Energy Boost, der unerwünschte Energiesturz danach trifft Sie aber umso härter.

Wenn Sie dennoch nicht auf den Koffeinkick verzichten wollen, greifen Sie am besten zu einem Espresso vor dem Training. Nicht nur Ihr Blutzucker bleibt dadurch verschont, auch Ihr Geldbörserl wird Freudensprünge machen. Aber bitte – wenn Kaffee, dann ohne Milch. Denn auch Getränke wie Proteinshakes, die mit Milch verfeinert werden, müssen erst mal verdaut werden. Unter den angepriesenen „Sportgetränken“ im Supermarkt verstecken sich also einige sehr teure Energieräuber, die ihrem Namen keine Ehre machen.

Einfach und effektiv – das DIY-Sportgetränk!

Es gibt eine Möglichkeit, dem ganzen Getränke-Schwindel ein Bein zu stellen: Isotonische Getränke sind das Nonplusultra für alle Intensivsportler. Isoton deshalb, weil das Getränk gleich viel gelöste Teilchen hat wie auch unser Blutplasma. Der Körper kann es also optimal verwerten und die leeren Mineralspeicher zügig auffüllen – und das ganz ohne schwindende Energie. Isotonische Sportgetränke gibt es einerseits teuer im Sportfachgeschäft des Vertrauens zu erstehen. Sie können es aber auch ganz einfach selbst in die Hand nehmen. Vor allem für Freizeitsportler ist das die beste Variante, um schnell und preisgünstig an die notwendigen Mineralstoffe zu kommen. Mischen Sie dazu einfach Fruchtsaft (beispielsweise Johannisbeersaft) mit Mineralwasser (entweder 1:1 oder 1:2) und verfeinern Sie den Zaubertrank mit einer Messerspitze Salz (ca. 1g). Abgefüllt in der Trinkflasche holt Sie dieser treue Trainingsbegleiter aus jedem Leistungstief!

Kleiner Schluck – große Wirkung!

Der richtige Trinkmodus während des Sports kann zu einem wahren Gamechanger werden. Denn wer zu wenig trinkt, macht schneller schlapp. Doch das gilt sicher nicht für Sie. Mit all dem Wissen und Ihrem DIY-Isodrink im Gepäck können Sie sich optimal vorbereitet ins nächste Training stürzen. Schweißflecken hin oder her – gut hydriert ist halb gewonnen!

Aktuellste Artikel aus Workouts & Trainings


Frau beim Planken im Wohnzimmer
Plank dich fit!
Mann der HIIT trainiert
Drei Übungen, ein Ergebnis: rundum fit!
Treppen steigen, sich fit halten
Bringen Sie Ihre Fitness auf die nächste Stufe!

Weitere Themen


Sportarten

Hier erfahren Sie alles über bekannte und unbekannte Sportarten von A wie Aquafitness über HIIT-Workout und Rafting bis hin zu Z wie Zumba.

Fettverbrennung & Abnehmen

Fit werden mit Trend-Sportarten sowie Tipps und Tricks, wie Sie kleine Sporteinheiten bequem in den Alltag integrieren können.

Sportgadgets & Geräte

Sport mit dem gewissen Extra: ob analog mit Medizinball, Trampolin, Springseil, Hanteln und Co. oder digital mit den neuesten Sportgadgets.

Richtig und gesund trainieren

Entdecken Sie die perfekten Trainingsgrundlagen, effektive und gesunde Trainingsmethoden und geeignete Sportarten bei verschiedenen körperlichen Beschwerden.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie jetzt in Ihr aktives Leben mit Generali Vitality und belohnen Sie sich mit einem gesünderen Lebensgefühl. Jetzt auch online abschließbar.

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!