Das Must-have in Ihrer Sporttasche: die Blackroll!

Der Hype um die Blackroll feiert sein Comeback. Athleten aller Art schwören aber schon lange auf das kompakte Trainingstool. Nicht ohne Grund! Denn egal ob vor, während oder nach dem Training – die Blackroll bringt’s. Mit der Faszienrolle wird nicht nur das Training vielfältiger. Auch Ihr Körper wird geschmeidiger und die Muskulatur ist auf die nächste Sportsession bestens vorbereitet. Was hinter dem Geheimnis des Foam Rollings steckt und warum Sie den Schritt auf die Rolle unbedingt wagen sollten, erfahren Sie hier!

Version vom

Klein, kompakt und in allen möglichen Formen findet man die Faszienrolle oder auch Foam Roll mittlerweile in allen Sportgeschäften. Von Tennisballgröße über Doppelball bis hin zur kleineren Ausgabe als Mini-Rolle passt das Selbstmassagegerät in jedes Handgepäck – besser gesagt in jede Trainingstasche. Weil die Blackroll aus Hartschaum ist, fällt sie dabei auch gar nicht ins Gewicht. Erfunden hat sie übrigens ein schwäbischer Physiotherapeut im Jahre 2007. Seitdem wird die Rolle von Orthopäden, Sportmedizinern und Fitnessliebhabern hochgepriesen. Doch warum denn eigentlich Faszienrolle?

Stay smooth – die Elastizität der Faszien

So unscheinbar sie auch klingen, die Faszien haben’s ganz schön in sich. Sie sind quasi überall in unserem Körper und so gut wie immer aktiv. Mit ihren Bewegungssensoren und Schmerzrezeptoren umhüllen sie wie eine Art Schutzschicht unsere Muskeln und Sehnen, die Organe, ja sogar unsere Knochen. Das dünne Bindegewebe speichert aber auch Energie, trägt zur Kraftübertragung bei und sorgt für unsere Beweglichkeit. 

Wenn wir ihnen jedoch nicht genügend Beachtung schenken, werden sie gerne auch mal zu miesen Übeltätern. So entpuppen sich diese unscheinbaren Strukturen oft als Auslöser für unerklärliche Schmerzen. Durch einseitige Belastungen, Stress, zu wenig bzw. zu viel Bewegung oder auch Operationen können sie verkleben und werden dadurch unelastisch. So erhöht sich die Spannung auf unsere Muskeln und wir fühlen uns wortwörtlich wie gelähmt.

Goodbye Schmerz!

Wer mit verklebten Faszien zu kämpfen hat, der kann mit der Faszienrolle innerhalb kürzester Zeit Abhilfe schaffen. So spart man sich auch so manch mühseligen Weg zum Sportarzt. Aber first things first: Was passiert denn eigentlich, wenn wir drauflosrollen?
In erster Linie dient die Blackroll als Selbstmassage-Tool. Mit dem Rollen wird nämlich wie bei der Massage Druck auf die entsprechenden Körperstellen ausgeübt, wodurch die Muskulatur besser durchblutet wird. So wird auch die Nährstoffversorgung angeregt und das Bindegewebe immer elastischer. Durch die neu erlangte Leichtigkeit und die bessere Regeneration der Muskulatur wird also Ihre Leistung im Sport effektiv gefördert. Mit all den Talenten ist die Blackroll zweifelsfrei der optimale Regenerations-Booster und Verletzungsvorbeuger. Gemeinsam mit ihr können Sie dem Muskelkater den Kampf ansagen!

They see me rolling!

Von Kopf bis Fuß, ja quasi jeder Bereich des Körpers kann mit der Faszienrolle bearbeitet werden. Vor dem Sport schön warmrollen, nach dem Sport gut ausrollen. Dazu legt man sich einfach mit einer gezielten Körperstelle auf die Rolle und rollt langsam hin und her. Nicht wundern, je verspannter das Gewebe und die Muskulatur, desto mehr werden Sie die Rolle auch spüren. Falls Sie mal ein wenig das Gesicht verziehen müssen, keine Sorge! Genau diese Hotspots sind die, die wir spüren und aufrollen wollen. Zähne zusammenbeißen und „munter“ weiterrollen. Ich kann Sie beruhigen, der Schmerz vergeht und das Rollen wird mit der Zeit immer angenehmer. Schon bald sind die Schmerzen vergessen und Sie hüpfen wieder durch die Gegend.

Learning by doing!

Falsch machen kann man beim Rollen nicht viel. Zu wenig Druck oder das Rollen über Knochen bringen dennoch nicht die gewünschten Effekte. Um ein Gefühl für die Faszienrolle zu bekommen, heißt es also: einfach drauflosrollen!  

Meine Lieblingsübung mit der Blackroll ist und bleibt die Wadenübung. Da spürt man die Verspannungen zwischen den “Wadenschnitzeln“ (wie ich immer sage), also der Wadenmuskulatur, so richtig gut.   

Um den rechten Unterschenkel aufzurollen legen Sie diesen auf die Blackroll, das linke Bein stellen Sie abgewinkelt auf dem Boden auf. Im Langsitz stützen Sie sich mit den Händen am Boden ab wobei das Gesäß angehoben wird. Um loszurollen strecken und beugen Sie jetzt langsam das linke Bein. Dabei kann man noch den rechten Fuß nach innen und außen drehen, um die gesamte Wadenregion mit ins Spiel zu bringen. Wenn Sie einen der Hotspots entdecken, bleiben Sie ca. 15 Sekunden darauf, bevor Sie weiterrollen. Danach heißt es Seitenwechsel und der ganze Spaß beginnt mit links!

Pimp your training mit der Blackroll!

Mit der Blackroll im Gepäck können Sie Ihre Trainingsleistung aber auch noch auf andere Art und Weise steigern. Man kann sie nämlich ganz easy wie ein Balance-Board ins Training integrieren – sei es mit Liegestütz auf der Blackroll oder indem Sie eine Plank-Session hinter sich bringen. Durch die Instabilität der Rolle werden neue Trainingsreize gesetzt, Ihr Gleichgewichtssinn gefördert und die intramuskuläre Koordination präzisiert.

All in one – das Multitalent Blackroll

Vom Warm-up, über das eigentliche Training bis hin zum Cool-down – die Blackroll ist der optimale Gymbuddy für alle Trainingsphasen. Klein und fein wie sie ist, bringt die Faszienrolle Abwechslung in Ihren Trainingsalltag und ist jederzeit einsatzbereit. Sollten Sie also der Blackroll bis dato noch keinen besonderen Platz in Ihrer Gymbag gestattet haben, dann jetzt erst recht!!

Aktuellste Artikel aus Sportgadgets & Geräte


Yoga Gadgets, Yoga für Anfänger, Yoga Matte
Yoga-Gadgets für Newbies
Hula Hoop, Reifen, Training, Taillenumfang
Hula-Hoop: Schwungvoll abnehmen?
Barreworkout, fit mit Barre, trainieren
Zur Traumfigur mit dem Barre Workout

Weitere Themen


Sportarten

Hier erfahren Sie alles über bekannte und unbekannte Sportarten von A wie Aquafitness über HIIT-Workout und Rafting bis hin zu Z wie Zumba.

Fettverbrennung & Abnehmen

Fit werden mit Trend-Sportarten sowie Tipps und Tricks, wie Sie kleine Sporteinheiten bequem in den Alltag integrieren können.

Workouts & Trainings

Hier finden Sie alles, was Sie fit macht: Workouts für Anfänger und Profis sowie viele neue Ideen für Ihr Ausdauer-, Kraft- und Zirkeltraining.

Richtig und gesund trainieren

Entdecken Sie die perfekten Trainingsgrundlagen, effektive und gesunde Trainingsmethoden und geeignete Sportarten bei verschiedenen körperlichen Beschwerden.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie jetzt in Ihr aktives Leben mit Generali Vitality und belohnen Sie sich mit einem gesünderen Lebensgefühl. Jetzt auch online abschließbar.

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!