Warum wir turnen sollten

Sie finden Krafttraining und Laufen auf Dauer zu eintönig und bei Yoga fehlt Ihnen der Spaß-Faktor? Dann versuchen Sie es doch einmal mit Turnen. Da warten Hunderte von Übungen, die Ihr Workout aufwerten werden. Einige davon finden Sie hier.

Version vom

Als Volksschüler bin ich eine Weile turnen gegangen. Ich habe nicht viele Erinnerungen an diese Zeit, aber meine Eltern meinen zumindest, dass ich damals ziemlich gut gewesen sei. Leider habe ich nach zwei Jahren aufgehört und meine Leidenschaft für den Sport erst in meinen 20ern wiederentdeckt. Turnen macht einfach Spaß und trainiert den ganzen Körper. Und außerdem: Wer möchte nicht einfach mal einen Rückwärtssalto aus dem Stand machen können?

Warum gerade turnen?

Aber bevor es so weit ist, müssen die Grundlagen sitzen und Körperkraft und -spannung aufgebaut werden. Turnen umfasst mehrere Geräte, auf denen geübt werden kann, darunter zum Beispiel der Turnboden, das Reck, die Ringe, der Barren und der Balken. Sie alle sind unglaublich vielseitig, aber der Einfachheit halber konzentriere ich mich in diesem Beitrag vor allem auf den Boden. Einige der Übungen können somit auch im Wohnzimmer, im Gras oder im Sand gemacht werden – je nachdem, wie risikofreudig Sie sind. Für den Anfang und vor allem bei Salti rate ich trotzdem aber zu einem weichen Boden, damit Sie für den Fall des Falls vorbereitet sind.

Purzelbaum und Sprungrollen

Flips und Überschläge sind meiner Meinung nach die Königsdisziplin im Turnen. Davor braucht es aber eine solide Basis und nichts ist dafür besser geeignet als der gute alte Purzelbaum – und seine größere Schwester, die Sprungrolle. Alles, was Sie dafür brauchen, sind ein wenig Platz und eine weiche Matte oder eine Wiese. Bei der Sprungrolle ist es wichtig, dass zuerst Ihre Hände den Boden berühren, bevor Sie sich abrollen. Je mehr Sie dabei überdrehen – bis Sie irgendwann fast schon mit dem Hintern auf der Matte landen –, desto näher kommen Sie an den Vorwärtssalto heran.

Doch zuerst die „simplen“ Skills

Allerdings wird es eine Weile dauern, bis Sie sich mit der Sprungrolle sicher genug fühlen, um sich am Salto zu versuchen. Wenn Sie schon länger trainieren und relativ fit sind, geht es wahrscheinlich etwas schneller, sind Sie aber noch recht neu oder wollen Sie erst Körperkraft und Gleichgewicht verbessern, gibt es einige Übungen, die Sie beherrschen sollten. Sie brauchen größtenteils kein Equipment dafür, falls Sie aber dennoch nützliche Fitness-Tools für zu Hause suchen, könnte Ihnen dieser Beitrag gefallen.

  • Der L-Sit ist eine eher anspruchsvolle Übung für die Bauchmuskulatur. Sie können ihn auf dem Boden (schwieriger!) oder auf zwei parallelen Stangen (z. B. Barren) machen. Dabei stützen Sie mit durchgestreckten Armen und heben Ihre Beine, bis der Winkel zwischen Oberkörper und Beinen ca. 90 Grad beträgt. Halten Sie das, so lange Sie können, und versuchen Sie, sich immer wieder ein bisschen zu steigern.
     
  • Klimmzüge sind eine sehr wichtige Übung, wenn Sie einen stärkeren Oberkörper haben wollen, um zum Beispiel am Reck oder an den Ringen zu turnen. Wenn Ihnen Klimmzüge schwerfallen, haben wir hier Tipps für Sie zusammengestellt. 
     
  • Liegestütze – ähnlich wie Klimmzüge – sind eine der Grundübungen, um den Oberkörper zu stärken. Sie können zum Beispiel dabei helfen, die Schultern auf den Handstand vorzubereiten. Achten Sie immer darauf, den vollen Bewegungsumfang auszunutzen. Eine Wiederholung beginnt mit gestreckten Armen, in der Mitte sollte Ihre Brust kurz den Boden berühren und in der Endposition sind Ihre Arme wieder gestreckt. Damit trainieren Sie vor allem die Brustmuskulatur und den Trizeps, aber auch die Vorderseite der Schultern und – solange Sie alles anspannen – auch die Core-Muskulatur.
     
  • Der Hollow Hold ist eine Übung für die Körpermitte, bei der Sie alles zwischen Nacken und Zehenspitzen anspannen müssen. Sie liegen dabei mit dem Rücken am Boden und versuchen sich quasi „hohl“ zu machen. Das bedeutet, dass Sie Beine und Arme abheben, bis nur noch Ihr Hintern und unterer Rücken den Boden berühren. Ähnlich wie beim L-Sit gilt: Je länger Sie die Übung halten können, desto besser. Wenn das zu schwer ist, können Sie die Übung leichter gestalten, indem Sie den Hebel – also Arme und Beine – näher zur Mitte bringen. Eine Variante wäre zum Beispiel, dass Sie Ihre Arme neben Ihrem Oberkörper lassen oder Ihre Knie über der Hüfte halten – oder auch beides.
     
  • Der Handstand ist auf den meisten Geräten zwar ein Grundbestandteil der Turnroutinen, nichtsdestotrotz ist er relativ komplex. Wenn Sie die Übung also im Detail kennenlernen wollen, können Sie sich diesen Artikel ansehen.

Turnen trainiert auf eine abwechslungsreiche Art und Weise den ganzen Körper. Und nicht nur die Muskulatur, auch Ihre Kinästhesie – also Ihre Fähigkeit zu wissen, wie sich Ihr Körper z. B. in der Luft bewegt – wird sich merklich verbessern. Darum zögern Sie nicht länger und probieren Sie es aus!

Aktuellste Artikel aus Sportarten


Schwimmen mit Stil!
Yoga, Poweryoga, schwitzen
Den Flow spüren!
Schwimmen, Tipps zum Schwimmen
Tipps vom Profi: so werden Sie zum Schwimmstar!

Weitere Themen


Fettverbrennung & Abnehmen

Fit werden mit Trend-Sportarten sowie Tipps und Tricks, wie Sie kleine Sporteinheiten bequem in den Alltag integrieren können.

Workouts & Trainings

Hier finden Sie alles, was Sie fit macht: Workouts für Anfänger und Profis sowie viele neue Ideen für Ihr Ausdauer-, Kraft- und Zirkeltraining.

Sportgadgets & Geräte

Sport mit dem gewissen Extra: ob analog mit Medizinball, Trampolin, Springseil, Hanteln und Co. oder digital mit den neuesten Sportgadgets.

Richtig und gesund trainieren

Entdecken Sie die perfekten Trainingsgrundlagen, effektive und gesunde Trainingsmethoden und geeignete Sportarten bei verschiedenen körperlichen Beschwerden.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie jetzt in Ihr aktives Leben mit Generali Vitality und belohnen Sie sich mit einem gesünderen Lebensgefühl. Jetzt auch online abschließbar.

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!