INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Vietnamesische Sommerrollen

Die Frühlingsrolle war gestern. Jetzt kommen die erfrischenden Sommerrollen auf den Teller. Mit leichten Zutaten und ohne Bad in der Fritteuse sind sie der perfekte Genuss für die heiße Jahreszeit.

Beim Vietnamesen gibt es sie als Vorspeise mit etwas Sauce. Sie taugen natürlich auch als Fingerfood, Party-Snack oder sogar als komplette Mahlzeit, wenn sie ordentlich gefüllt werden. Die Rollen aus dem durchsichtigen Reispapier sind flott gemacht, soblad man die Zutaten einmal vorbereitet hat. Und Spaß macht das Rollen auch noch!

Die typischen Zutaten

  • Reispapierblätter rund oder eckig (erhältlich im Asia-Shop sowie in gut sortierten Supermärkten)
  • Reisnudeln (die ganz dünnen)
  • Minzeblätter oder Thai-Basilikum

Die Füllung

Summer Rolls können Sie vegan, vegetarisch und für Allesesser befüllen. Typische Füllungen sind Tofu, Ei, Garnelen und/oder Hühnerfleisch.
Bei Tofu empfehlen wir Räuchertofu, welcher in Scheiben geschnitten auch roh in die Sommerrollen gefüllt werden kann.

Hühnerfleisch sollte vorher mariniert und gut gebraten werden. Die Hühnerfleischstreifen können noch warm oder auch kalt in die Sommerrollen gegeben werden.

Garnelen sollten geputzt, geschält und entdarmt werden, bevor sie gebraten werden. Wer mag, kann auch bereits gegarte Snack-Garnelen verwenden.
Die Ei-Füllung ist ein einfaches Omelette aus verquirlten Eiern. Verquirlen Sie zwei bis vier Eier und braten Sie ein Omelette, das Sie dann in Streifen schneiden. So lässt es sich am besten in die Rollen füllen.

Beim Gemüse gilt: Was gefällt, ist erlaubt. Optisch gefallen uns in Streifen oder dünne Scheiben geschnittene Karotten, Gurken, Radieschen, Frühlingszwiebeln und Eisbergsalat am besten. Sojasprossen sind genauso möglich, sollten aber vorher blanchiert und leicht gewürzt werden, etwa mit Sojasauce.

Für den typischen Geschmack sorgen ein bis zwei Blätter Minze oder Thai-Basilikum, welche direkt auf das Reispapier gelegt werden.

Kalorien-Spartipp: In vietnamesischen Lokalen wird in die Sommerrollen immer auch eine Handvoll eingeweichte dünne Reisnudeln gefüllt. Für die leichtere Variante lässt man diesen Schritt weg und füllt etwas mehr Salat hinein.

Die Kunst des Rollens

Wer das erste Mal Sommerrollen zubereitet, verzweifelt oft an den klebrigen Reisblättern. Sind die nämlich erst einmal aufgeweicht, lassen sie sich nur mehr schwer handeln, und schnell hat man einen glitschigen Reisklumpen in der Hand.

Dabei gibt es einen ganz einfachen Trick. Man taucht die festen Reisblätter nämlich nur einmal komplett in kaltes Wasser, legt sie auf ein Brett und belegt sie sofort mit den gewünschten Zutaten. Nicht zu viel ist die Devise, denn sonst sprengt das das zarte Reispapier. Dieses weicht nämlich in der Zwischenzeit langsam auf und wird dadurch formbar. Nun wird zunächst das untere Ende eingeklappt, anschließend die Seiten und dann wird es von unten zusammengerollt. Die fertige Sommerrolle ist auf diese Weise stabil und klebt gut zusammen. Nun nur noch schräg halbieren und servieren!

Leckere Saucen für Sommerrollen

  1. Selbst gemachte Sweet-Chili-Sauce: Mischen Sie 5 Esslöffel Apfelmus, etwas Ingwer, ½ TL Currypulver, 1 EL Sojasauce und 1 TL Honig. Je nach gewünschtem Schärfegrad geben Sie eine oder zwei kleine gehackte Chilischoten dazu.
  2. Erdnuss-Sauce: Verrühren Sie 2 Teelöffel Erdnussbutter so lange löffelweise mit heißem Wasser, bis eine cremige Konsistenz entstanden ist. Würzen Sie dann mit einem Teelöffel Sojasauce, einem Teelöffel hellem Essig, einem halbem Teelöffel Honig und einer Prise Chili.
  3. Rote-Bohnen-Sauce: Rühren Sie 2 Esslöffel rote Bohnenpaste aus dem Asia-Laden mit heißem Wasser an, würzen Sie mit einer Prise Ingwerpulver, etwas Chilipulver, einem Teelöffel Sojasauce, einem Spritzer Zitrone und Honig.

Viel Freude beim Genießen!

Aktuellste Artikel aus Gesunde Rezepte


Knack, knack, Glück
Ice, Ice, Baby!
So frisch, so fruchtig: Sorbet!

Weitere Themen


Ernährungstipps

Entdecken Sie viele leckere Tipps und Tricks, die es ihnen leicht machen, sich gesund zu ernähren.

Ernährungsformen

Finden Sie hier alles über verschiedene Ernährungsformen. Ob Paleo, vegetarisch, Rohkost, säurearm oder vegan: Hier erfahren Sie mehr.

Diät & Abnehmen

Zum Abnehmen die richtige Diät zu finden, ist gar nicht so einfach. Hier gibt’s hilfreiche Tipps und Tricks.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie noch heute in ein gesünderes Leben mit dem Gesundheits- und Belohnungsprogramm von Generali Vitality. Los gehts!

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!