INFORMATIONEN ZUM DATENSCHUTZ

Die Generali Versicherung AG möchte Ihnen stets den bestmöglichen Service bieten. Sofern Sie die Speicherung von Cookies nicht bereits in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert haben, willigen Sie durch Klick auf „OK“ bzw. eines beliebigen Links auf unserer Website ein, dass wir Cookies verwenden, um aggregierte Auswertungen über die Nutzung unserer Website zu erstellen und die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, lässt aber bereits auf Grund der erteilten Einwilligung erfolgte Verarbeitungen unberührt.

Mehr Informationen zur Datenverarbeitung auf unserer Website, insbesondere zu Cookies, deren Deaktivierung und Löschung sowie den Ihnen zustehenden Rechten, finden Sie hier.

OK

Pitta – wie Feuer und Wasser

Meine Nachbarin Petra ist ein faszinierender Mensch. Sie hat so richtig Feuer im Hintern, wie man so schön sagt. Sie arbeitet oft von früh bis spät und schafft es trotzdem irgendwie, in beeindruckend guter Form zu bleiben. Außerdem weiß man im ganzen Wohnhaus: Auf Petra kann man sich verlassen. Denn Petra ist Pitta.

Version vom

Pitta ist nach Vata die zweite der drei ayurvedischen Doshas (= Konstitutionstypen), die wir in dieser Artikelreihe vorstellen. Laut Ayurveda, der traditionellen indischen Medizin, hat jeder Mensch eine individuelle Konstitution. Diese ergibt sich aus der unterschiedlichen Ausprägung der fünf ayurvedischen Elemente (Luft, Raum, Wasser, Erde, Feuer) im Körper.

Pi-Bitte?

Haben auch Sie jemanden in Ihrem Bekanntenkreis, der wie Petra Pitta ist? Oder sind Sie es vielleicht selbst? In diesem Artikel finden Sie die Antworten auf diese Fragen.

Typisch Pitta

Pitta ergibt sich aus der Kombination von Feuer und Wasser, wobei Feuer das hauptsächlich definierende Element darstellt. Dementsprechend sind Menschen, bei denen dieser Konstitutionstyp vorherrschend ist, einerseits sehr „intensiv“. Andererseits – und wenn ausgeglichen – sind Pitta-Typen aber auch sehr fokussiert, intelligent und zuverlässig.
Sie sind meist extrem produktiv, toporganisiert und haben einen guten Stoffwechsel. Deshalb brauchen sie auch regelmäßige Mahlzeiten und großzügige Portionen. Dann sind sie auch energiegeladen und enthusiastisch.

Pitta-Typen haben einen robusten, gut proportionierten und tendenziell muskulösen Körperbau. Ihre Haut, Augen und Haarfarbe sind meist eher hell. Zu viel Sonne und heißes tropisches Klima tut ihnen nicht gut, da sie ohnehin schon eher „hitzig“ sind.

Lauffeuer – Pitta aus der Balance

Gerät Pitta aus dem Gleichgewicht, entstehen Hautprobleme, Überhitzung des Körpers und Gemüts oder Nervosität. Es kann auch zu übermäßigem Appetit, Überarbeitung und brennenden Augen kommen. Wenn Pitta-Typen gestresst sind (was aufgrund ihrer Neigung, viel zu arbeiten und wenig zu ruhen, leicht passieren kann), werden sie ungeduldig und verurteilend sich selbst und anderen gegenüber. Außerdem setzen sie sich dann oft selbst zu sehr unter Druck und neigen zu extremem Konkurrenzdenken.

Ganz besonders sollten Menschen mit überwiegender Pitta-Konstitution auf ihre Leber, Gallenblase, Milz und Augen, ihren Dünndarm und gesunde Blutwerte achten. Das gelingt vor allem durch ausreichende Ruhephasen, sanfte Bewegung wie Yoga oder Pilates sowie eine Pitta-ausgleichende Ernährungsweise.

Ernährungstipps für Pitta-Typen

Süße, bittere und kühlende Nahrungsmittel wirken beruhigend auf das feurige Pitta-Gemüt. Pfefferminztee, frische Zitrusfrüchte, leichte Eiweißquellen wie Fisch sowie süßliche Gewürze, beispielsweise Kardamom und Fenchel, sind besonders vorteilhaft.

Auch grünes Blattgemüse wie Spinat oder Grünkohl sollte am Pitta-Speiseplan einen fixen Platz einnehmen, da es kühlend und entgiftend auf die genannten Organe wirkt. Süß schmeckendes Gemüse wie Karotten, Süßkartoffeln oder Erbsen sorgen für zusätzliche Balance und Energie. Rotes Fleisch sowie übermäßig scharfe, saure und salzige Speisen sollten gemieden werden, da dies Pitta zusätzlich verstärkt. Vor allem im Sommer sollte auch nicht zu viel Heißes und Gekochtes gegessen werden, da diese Jahreszeit für die hitzigen Pittas ohnehin oft herausfordernd ist. Salate und frisches Obst sind da besser geeignet.

Regelmäßige Mahlzeiten und auch Zwischensnacks sind für Pitta-Typen besonders wichtig. Wir haben ein Rezept zusammengestellt, mit dem das Pitta-Lauffeuer eingedämmt und wieder in gesunde Bahnen gelenkt werden kann.

Süßer Pitta-Snack

Diese Energie-Kugeln versorgen Pitta mit „Treibstoff“ für ihr produktives Leben. Die Kombination aus natürlicher Süße und Bitterstoffen sorgen für eine Balance dieser feurigen Dosha und wirken stimmungsaufhellend sowie beruhigend. Das ayurvedische „Superfood“ Kurkuma ist außerdem entzündungshemmend und unterstützt eine gesunde Organfunktion. Einfach in der Zubereitung und optimal auch als Snack für zwischendurch und unterwegs, ist dieses Rezept ideal für viel beschäftigte Pitta-Typen.

Zutaten für ca. 10–15 Energie-Kugeln

  • 7 Stk. Datteln entsteint
  • 2 EL Kokosnussflocken
  • 3 EL Rohkakaopulver
  • 1/2 TL Kurkumapulver

Zubereitung

Datteln für mehrere Stunden in heißem Wasser einweichen. Danach abgießen und alle Zutaten (bis auf 1 EL Kokosflocken) in einer Küchenmaschine mixen, bis eine cremige Textur entsteht. Kugeln formen, in restlichen Kokosflocken wälzen und kühl lagern. Im Kühlschrank bleiben die Energie-Kugeln bis zu einer Woche frisch. Für eine längere Haltbarkeit können sie problemlos auch eingefroren werden.

Die Energie-Kugeln können auch mit Eiweißpulver nach Wahl aufgepeppt werden, indem einfach ein Teil der Kokosflocken und des Kakaopulvers ersetzt werden. Genießen kann man die Kugeln als Nachspeise oder Zwischensnack – idealerweise auch in Kombination mit einer kurzen Auszeit, die Pitta-Typen sich oft zu selten gönnen.

Für die Pitta-Petras unter Ihnen und all jene, die von solch feurigen Gemütern umgeben sind: Eine kurze Pause und ein kleiner Snack zwischendurch können Wunder wirken, wenn mal wieder ein Lauffeuer droht und Körper und Geist zur Überhitzung neigen. Keep calm and slow down!

Aktuellste Artikel aus Ernährungsformen


Pilze, Schwammerl
Pilz Power
Kaffeeverzicht, Fasten, Tasse
Weniger ist mehr – Die Kunst und Schönheit des Verzichts
Kapha - Stabil oder träge?

Weitere Themen


Ernährungstipps

Entdecken Sie viele leckere Tipps und Tricks, die es ihnen leicht machen, sich gesund zu ernähren.

Diät & Abnehmen

Zum Abnehmen die richtige Diät zu finden, ist gar nicht so einfach. Hier gibt’s hilfreiche Tipps und Tricks.

Gesunde Rezepte

Essen, das nicht nur sättigt, sondern auch gut tut: Hier finden Sie einfache, saisonale und gesunde Rezepte zum Nachkochen.

Generali Produkte


Generali Vitality

Starten Sie noch heute in ein gesünderes Leben mit dem Gesundheits- und Belohnungsprogramm von Generali Vitality. Los gehts!

Gesundheitsvorsorge

Nichts ist kostbarer und wichtiger als Ihre Gesundheit! Ihr günstiger Einstieg in die Sonderklasse - berechnen Sie gleich jetzt Ihre Prämie online.

Unfallversicherung

Mit dem Generali Unfallschutz 365 Tage im Jahr, rund um die Uhr und weltweit optimal bei Freizeitunfällen abgesichert sein. Jetzt mehr erfahren!